SABINE SCHRÖDER

Sabine Schröder
„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel“
Johann Wolfgang von Goethe

Um sich optimal entfalten zu können, brauchen Kinder Liebe und Geborgenheit. Psychologische Begleitung heißt für mich, in der Entwicklung auf die kindliche Psyche einzugehen, ihre individuellen Charakterzüge zu berücksichtigen und dabei zu helfen, das Selbstbewusstsein zu stärken und Ängste zu bewältigen.

 

1990
Diplom-Psychologin nach dem Studium an der Universität zu Köln mit dem Schwerpunkt „Psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter“

1991
Leiterin Familienbildung

1996
Psychologische Tätigkeit (Beratung/Testung) in einer Grundschule

2000
Angestellte der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Universität zu Köln

2001
Heilpraktikerin (Psychotherapie)

2001
Fortbildung am Ausbildungsinstitut für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (Schwerpunkt Verhaltenstherapie) an der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes und Jugendalters der Universität zu Köln zur psychologischen Psychotherapeutin

2002
Promotionsstipendiatin der Christoph-Dornier-Stiftung für Klinische Psychologie am Klinikum der Universität zu Köln

2002
Therapeutische Mitarbeit an der Christoph-Dornier-Stiftung

seit 2002
Mitarbeiterin der Gemeinschaftspraxis

2002
Jährliche mehrwöchige Fortbildungen im Bereich Aufmerksamkeitsstörungen/Hyperaktivität

2004
Leiterin der Eltern-Kind-Station der Uniklinik Köln mit den Schwerpunkten Interaktionsstörungen, Aufmerksamkeitsstörungen, Schulleistungsstörungen, multimodale Therapie

2005
Gutachtertätigkeit

2008
Dissertation zur Auswirkung einer Interaktionstherapie bei Kindern mit ADHS (Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung) unter Berücksichtigung aggressiv-impulsiven Verhaltens